Polo in Cross VW T-Cross Fahrbericht

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Polo in Cross VW T-Cross Fahrbericht. Mit dem T-Cross im Polo-Format komplettiert VW im Frühjahr 2019 seine SUV-Palette. Wir konnten jetzt schon eine Runde drehen.


Nach Touareg, Tiguan (inklusive Allspace) und T-Roc jetzt also T-Cross. Der jüngste VW-SUV baut wie der Polo auf dem Modularen Querbaukasten MQB A0 auf und soll die Lücke bei den stark nachgefragten kleinen Crossover-Modellen rund um den Renault Captur schließen. Mit seinen Abmessungen (Länge/ Breite/Höhe: 4,11/1,76/1,56 Meter) orientiert sich der T-Cross eng an seinem 2017 eingeführten spanischen Schwestermodell Seat Arona, dessen Antriebspalette er weitgehend übernimmt: Drei- und Vierzylinder-TSI (mit Otto-Partikelfilter) mit 95, 115 und 150 PS sowie ein Vierzylinder- TDI mit 95 PS und SCR-Kat, fast alle wahlweise mit Doppelkupplungsgetriebe.


2019 VW T-Cross
2019 VW T-Cross

Und wie beim ebenfalls auf dem MQB A0 aufbauenden Arona sind Allradantrieb und adaptive Dämpfer nicht vorgesehen. Doch den VW-Entwicklern rund um Baureihenleiter Andreas Krüger war klar, dass der T-Cross mehr bieten muss, wenn er nach dem späten Marktstart im Frühjahr 2019 an der Konkurrenz – intern wie extern – vorbeiziehen soll. Wichtigster Baustein ist die erweiterte Variabilität, denn die Rücksitzbank mit im Verhältnis 60 : 40 geteilt vorklappbarer Lehne ist serienmäßig um 15 Zentimeter verschiebbar.

Somit lässt sich der Standard- Gepäckraum von 385 auf 455 Liter erweitern – das ist sogar mehr als im 15 Zentimeter längeren Golf, selbst bei dachhoher Beladung bis hinter die Vordersitze (1281 Liter).

Vergleichbar ist auch das Raumgefühl. Bei zurückgeschobener Bank können große Insassen ihre Beine fast noch ausstrecken, der Kopf stößt nicht an den Dachhimmel. Da die Sitze zehn Zentimeter höher positioniert sind als im Polo, kann man bequemer ein- und aussteigen.

Geräumig und funktional Als Option stehen eine flach vorklappbare Beifahrersitzlehne und ein höhenverstellbarer Ladeboden bereit, unter den bei Bedarf auch die starre Gepäckraumabdeckung passt. Kleinkram nehmen großformatige Ablagen in Türen und Mittelkonsole auf, für Mobiltelefone gibt es eine induktive Lademöglichkeit sowie je zwei USB-Buchsen vorn und hinten. Das Cockpit, im Prototyp noch verhüllt, lehnt sich im Layout eng an das des Polo an. Die auf Wunsch digitalen Instrumente bilden eine Einheit mit dem auf gleicher Höhe platzierten, acht Zoll großen Infotainment- Touchscreen und werden von einer Blende in Wagenfarbe umschlossen.

Darunter sind Luftausströmer und Klimabedienung. Ungewöhnlich: Optional liefert VW eine Zweizonen- Klimaautomatik, aber kein Glasdach. Dafür stehen zwölf Außenfarben sowie eine schwarze Kontrastlackierung fürs Dach zur Wahl, dazu Räder im 16-, 17- oder 18-Zoll-Format. Vorn trägt der T-Cross H7- oder LED-Scheinwerfer, am Heck stets mit LED-Technik bestückte Leuchten. Dazwischen spannt sich – erstmals bei einem VW – eine schwarze Blende mit rot reflektierendem Band.

An dem Prototyp, der im Südosten Münchens für eine erste Ausfahrt auf uns wartet, ist das meiste davon noch mit bunter Folie verhüllt. Unter der vom Fahrersitz gut einsehbaren Haube steckt der gut gedämmte 1,6-Liter- TDI, der den T-Cross flott beschleunigt.

So wie das Fahrwerk präzise, aber nicht zu direkt auf die ausreichend leichtgängige Lenkung reagiert und die Federung komfortabel anspricht, ohne Unruhe in den Aufbau zu bringen: Das alles fühlt sich bereits nach wenigen Metern vertraut nach Polo – oder Arona – an.

Tatsächlich legt der T-Cross noch eine Schippe drauf, etwa mit einem sehr umfangreichen Assistenzangebot, wobei der Spurhalteassistent sogar zur Serienausstattung zählt. Und wohl auch bei den Preisen, die VW spätestens zum Beginn des Vorverkaufs Ende des Jahres bekannt gibt.

Zur Orientierung: Der Arona startet bei 16 290 Euro.

Der T-Cross ist 5,4 Zentimeter länger und 11,2 Zentimeter höher als ein VW Polo. Baureihenleiter Andreas Krüger erklärt die besonderen Details des neuen T-Cross.

Comments (0)

There are no comments posted here yet

Our Drive-My EN/UK site use cookies