2019 Hyundai Kona Elektro - Ab August beim Händler

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach zwei Benzinern zur Einführung legt Hyundai nun den elektrischen Kona in ZWEI LEISTUNGSSTUFEN nach. Wir sind den Elektro-SUV schon gefahren.

2019 Hyundai Kona Elektro

 

2019 Hyundai Kona Elektro


Dieser Kona ist offensichtlich anders: Die E-Variante schmückt eine glatte Front ganz ohne Kühlergrill, lediglich unterhalb des Kennzeichens sitzen Lüftungsöffnungen. Da der E-Motor samt Peripherie im Bug viel weniger Platz einnimmt als ein Verbrenner, wäre hier Raum für ein zusätzliches Staufach, das es aber leider nicht gibt.

Die Platzverhältnisse im Innenraum entsprechen denen des Standard-Kona – vorne und hinten fühlen sich selbst große Erwachsene wohl. Die Vordersitze bieten zudem guten Seitenhalt, sind für Mitteleuropäer aber etwas zu kurz geraten.

Zwei Leistungsstufen, zwei Akku-Varianten

Hyundai bietet den Kona Elektro in zwei Varianten an, die sich in Leistung (100 oder 150 kW) und Akku-Kapazität unterscheiden (39,2 oder 64 kWh). In der stärkeren Variante kommt er auf ein Leergewicht von 1818 kg. Das ist deutlich zu spüren, wenn der SUV ein wenig hölzern über Schlaglöcher und Bodenwellen poltert.

In der Kurve möchten die Kilos zwar natürlich nach außen, doch der tiefe Schwerpunkt verhindert üppige Wankbewegun- gen. Wer das Fahrpedal im Stand durchtritt, erntet dank 395 Nm Drehmoment durchdrehende Vorderreifen, mit etwas Gefühl schafft man einen 0–100-Sprint in unter acht Sekunden (100 kW: 9,7 Sekunden).

Die Rekuperationsstärke (Energierückgewinnung beim Bremsen) lässt sich mittels Schaltwippen am Lenkrad in vier Stufen einstellen. Bei ruhiger Überlandfahrt lässt sich der Kona schon auf Level 2 bequem mit einem Pedal fahren: Fuß vom „Gas“ genügt dann in den meisten Fällen für eine ausreichende Verzögerung.

Entsprechend behutsam bewegt soll der Kona Elektro im Schnitt 14,3 Kilowattstunden pro 100 Kilometer verbrauchen und mit einer Batterieladung 482 Kilometer weit kommen. Allerdings lehrt er auch, dass ein E-Auto nicht unbedingt leise sein muss. Während der Fahrt summt der hochdrehende Elektromotor hörbar, auch Abroll- und Windgeräusche dringen recht deutlich ans Ohr. 


2019 Hyundai Kona Elektro interior

 

2019 Hyundai Kona Elektro interior


Hyundai liefert den Kona Elektro ab August aus, die Preise beginnen bei 34 600 Euro für die 100- kW-Variante und 39 000 Euro für die Version mit 150 kW. Einparkhilfe hinten, Rückfahrkamera, adaptiver Tempomat, Spurhalte- und Brems- assistent sind bei allen Varianten serienmäßig mit an Bord. Zum Vergleich: Opel verlangt für den ähnlich großen und ebenfalls 150 Kilowatt starken Ampera-e Plus 42 990 Euro, ein BMW i3s mit 135 kW kostet mindestens 41 150 Euro.


DATEN HYUNDAI KONA ELEKTRO

Preis 39 000 Euro

ANTRIEB

Permanenterregter Synchronmotor,
vorne quer, Lithium-
Polymer- Akku
Leistung 150 kW/204 PS
max. Drehmoment 395 Nm
Vorderradantrieb,
Einstufengetriebe

KAROSSERIE

Länge 4165 mm
Breite 1800 mm
Höhe 1565 mm
Radstand 2600 mm
Batteriekapazität 64 kWh
Kofferraum 332–1143 Liter
Leergewicht 1818 kg
Zuladung k. A.
Anhängelast
ungebremst/gebr. –
Serienbereifung 205/60 R 16 H

FAHRLEISTUNGEN

0–100 km/h 7,6 s
Höchstgeschwindigkeit 167 km/h
Normverbrauch 14,3 kWh
CO2-Ausstoß

FAZIT

Lenkung, Dämmung und Fahrwerk könnten Feinschliff vertragen, aber das E-Konzept ist stimmig.

Comments (0)

There are no comments posted here yet

Our Drive-My EN/UK site use cookies